Abschlagmatten Arten

Was sind Abschlagmatten?

Abschlagmatten sind spezielle Matten, die wahlweise Zuhause im Garten oder auf einer Driving Range verwendet werden. Golf Abschlagmatten werden jedoch auch in Innenräumen verwendet, um auch im Winter trainieren zu können. Hier wird die Abschlagmatte dann meist mit einem Golfnetz kombiniert und optional mit einem Launch-Monitor, um den Schlag auswerten zu können.

Abschlagmatten bestehen meist aus synthetischen Materialien wie Gummi, Kunststoff oder synthetischen Fasern, die dem natürlichen Gras nachempfunden sind. Die meisten Abschlagmatten sind rechteckig und haben die Standardmaße von 1,5 m x 1,5 m. Es gibt jedoch auch kleinere Abschlagmatten von unter 1,0 m, wie auch XXL Abschlagmatten mit Maßen von bis zu 5,0 m x 2,0 m. Solche Abschlagmatten bieten sich ideal für Golfnetze an.

Abschlagmatten haben eine Oberfläche, die es ermöglicht, den Golfball auf eine ähnliche Weise zu treffen, wie es auf einem Grün oder Fairway der Fall wäre. Es gibt verschiedene Arten von Abschlagmatten, von einfachen und preiswerten Abschlagmatten, bis hin zu qualitativ sehr hochwertigen Abschlagmatten, welche eine Nutzungsdauer von über 7 Jahren aufweisen. Damit werden die unterschiedlichen Ansprüche und Anforderungen von Hobbygolfern und professionellen Spielern abgedeckt.

Abschlagmatten für zuhause sind besonders nützlich für Golfer, die in Regionen leben, in denen das Klima nicht das ganze Jahr über Golfspielen ermöglicht. Mit einer Abschlagmatte können sie zu Hause oder üben und ihre Fähigkeiten verbessern.

Abschlagmatten sind auch auf Golfplätzen nützlich, da sie den natürlichen Boden vor übermäßiger Abnutzung schützen. Wenn Golfer immer wieder von derselben Stelle aus schlagen, können sie den Boden beschädigen und den Platz für andere Golfer unspielbar machen. Abschlagmatten bieten eine gleichbleibende Oberfläche, auf der Golfer trainieren und üben können, ohne den natürlichen Boden zu beschädigen.

Was für Arten von Abschlagmatten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Abschlagmatten, die für verschiedene Bedürfnisse und Anforderungen von Golfern entwickelt wurden.

Standard-Abschlagmatten sind die einfachsten und kostengünstigsten Arten von Abschlagmatten. Sie bestehen aus synthetischen Materialien wie Gummi, Kunststoff oder synthetischen Fasern und sind so gestaltet, dass sie dem natürlichen Gras ähneln. Sie haben in der Regel eine Dicke von 1,5 bis 2,5 cm und sind in verschiedenen Größen erhältlich.

Tragbare Abschlagmatten sind leicht und einfach zu transportieren. Sie sind ideal für Golfer, die häufig reisen und ihre Fähigkeiten unterwegs verbessern möchten.

Gras-ähnliche Abschlagmatten sind so gestaltet, dass sie dem natürlichen Gras sehr ähnlich sind und sich auch so anfühlen. Sie haben eine natürlichere Optik und bieten eine weichere Oberfläche, um auf dem Golfschläger und Ball aufzuschlagen.

Tee-Line-Abschlagmatten sind so gestaltet, dass sie die Tee-Box auf einem Golfplatz nachbilden. Sie haben eine erhöhte Plattform, die den Golfer höher positioniert, um den Ball vom Tee aus zu schlagen. Diese Art von Abschlagmatten wird oft von fortgeschrittenen Golfern bevorzugt, da sie ihnen helfen, ihre Technik beim Abschlagen des Balls vom Tee zu verbessern.

So findet man die passende Abschlagmatte

Das Finden der passenden Abschlagmatte ist ein wichtiger Schritt für Golfer, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und ihr Training zu optimieren. Hierbei sollten einige Faktoren berücksichtigt werden, um die passende Abschlagmatte für die passenden Bedürfnisse zu finden:

Es gibt verschiedene Arten von Abschlagmatten, wie Standard-Abschlagmatten, tragbare Abschlagmatten, gras-ähnliche Abschlagmatten und Tee-Line-Abschlagmatten. Golfer sollten sich über die Vor- und Nachteile jeder Art informieren und diejenige auswählen, die am besten zu ihren Bedürfnissen und Zielen passt.

Die Größe der Abschlagmatte ist ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl. Golfer sollten die Größe der Abschlagmatte basierend auf dem verfügbaren Platz in ihrem Zuhause oder in ihrer Trainingsanlage sowie auf ihren Trainingsbedürfnissen auswählen. Größere Matten bieten mehr Raum zum Üben und Schwingen, können jedoch auch teurer sein.

Die Dicke der Abschlagmatte spielt ebenso eine wichtige Rolle. Eine dickere Matte bietet mehr Schutz und Komfort für die Gelenke und den Körper, kann jedoch kostspieliger sein. Eine dünnere Matte bietet möglicherweise weniger Schutz, aber ist dafür jedoch preisgünstiger.

Der Preis ist ein wichtiger Faktor, den Golfer bei der Auswahl einer Abschlagmatte berücksichtigen sollten. Die Preise können je nach Art, Größe und Qualität der Matte stark variieren. Golfer sollten sich zu Beginn ein Budget festlegen und die Matte auswählen, die ihren Bedürfnissen und ihrem Budget am besten entspricht.

Insgesamt sollten Golfer die Art, Größe, Dicke, Preis und zusätzliche Funktionen am Anfang festlegen und berücksichtigen, um die passende Abschlagmatte für ihre Bedürfnisse zu finden. Es ist auch empfehlenswert, Kundenbewertungen zu lesen und Expertenmeinungen einzuholen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Eine gut ausgewählte Abschlagmatte kann dabei helfen, die Golftechnik und das Spiel zu verbessern.

Kaufberatung: 
Zur Richtigen Abschlagmatte in 6 Schritten

Wir haben für Sie die sechs wichtigsten Kriterien zum Kauf einer Golf-Abschlagmatte zusammengestellt.

  1. Nutzungsintensität

Ob Sie nur einmal die Woche zum Spaß ein paar Bälle abschlagen wollen oder ein professionelles Niveau anstreben, ist entscheidend. Nämlich in Bezug auf das Geld, welches Sie bereit sein sollten auszugeben. Günstige Abschlagmatten sind in der Regel weniger resistent gegenüber Abnutzung. Passionierte Golfer trainieren mehrmals die Woche und nehmen ihre Abschlagmatte überall mit hin. Genau deshalb muss sie einiges aushalten können.

Im Handel wird zudem zwischen Golfmatten für Zuhause und die Driving Range unterschieden. Letzte muss dafür ausgelegt sein, täglicher Benutzung durch viele Personen standzuhalten.

  1. Materialien

In den meisten Fällen wird ein Kunstrasen verwendet, welcher das Original bestmöglich imitiert. Künstliche Fasern erweisen sich als sehr robust und langlebig. Sie lassen sich außerdem einfach reinigen. Eine Alternative zum Kunstrasen gibt es bei der Golfmatte nicht wirklich. Außer extrem kurze Fasern. Sie erzeugen jedoch kein realistisches Gefühl beim Abschlagen.

  1. Eigenschaften & Ausstattung

Die Ausstattung von Golfmatten variiert sehr stark. Womit sich die unterschiedlichen Preise erklären lassen. Entscheiden Sie selbst, was Ihnen wichtig ist und worauf verzichtet werden kann.

Außenbereich/ Innenbereich: Nicht jede Golfmatte ist für den Außenbereich geeignet. Manche Materialien erlauben die Nutzung ausschließlich für Indoor-Übungsplätze.

Tee: Fast alle Abschlagmatten werden mit einem oder mehreren Tees ausgeliefert. Das Tee kann aus Gummi, Holz oder Kunststoff bestehen. Sie liegen nichts bei jeder Matte bei und falls doch, sind sie gern fest verbaut. Ein Austausch sollte, bedingt durch die stattfindende Abnutzung, jedoch möglich sein.

Fairway / Rough: Die meisten Modelle bieten lediglich ein Fairway zum Abschlagen an. Weil dies die meiste Zeit der Fall sein wird. Doch was ist, wenn der Ball einmal vom idealen Kurs abkommt? Manche Abschlagmatten sind zweigeteilt, sodass auf der einen Hälfte das Rough simuliert wird.

Gummiunterlage: Der mobile Abschlagplatz erhält eine Gummimatte als Unterlage. Auf diese Weise kann die Matte nicht mehr verrutschen.

Befestigung: Bei manchen Golfmatten werden Heringe zur Befestigung mitgeliefert. Ggf. sind dazu kleine Löcher an den Ecken der Matte erkennbar. Somit erhält diese mehr Halt auf Erdboden und Rasen. Wenn die Abschlagmatte über genug Gewicht oder eine gummierte Unterseite verfügt, ist dieses Extra meist nicht notwendig.

Golfballschale: Damit bequem ein Abschlag nach dem anderen geübt werden kann, sollten die Bälle griffbereit liegen. Hierzu empfiehlt sich eine Abschlagmatte mit angesetzter Golfballschale.

  1. Größe / Höhe

Die im Handel erhältlichen Abschlagmatten werden in verschiedenen Dimensionen hergestellt. Kleine Modelle beginnen ab 60x30cm. Eine platzsparende Lösung – jedoch muss der Golfer hier oftmals neben der Matte stehen. Für ein realistischeres Feeling sollte die Matte etwas größer sein. Bspw. etwas um die 150x150cm.

Hinzu kommt die Höhe der Rasenhalme. Die Schnitthöhe vom Fairway liegt beim Golf zwischen 10 und 15 Millimeter. Irgendwo in dieser Spanne sollte der Kunstrasen aufgebaut sein. Wobei der Abschlagsplatz beim Golf meistens sogar noch etwas kürzer ausfällt. Nur so kann ein realistisches Training wie auf dem Golfplatz stattfinden.

  1. Gewicht

Beim Abschlag entstehen hohe Kräfte, welche je nach Tee zu einem gewissen Grad auf die Matte übertragen werden. Diese sollte dementsprechend schwer sein, damit nichts verrutscht. Auch aus Gründen der Sicherheit raten wir dazu, kein Leichtgewicht zu wählen. Hier wäre definitiv am falschen Ende gespart worden.

Schwere Ausführungen wiegen zwischen 15 und 20 Kilogramm. Damit sind sie für einen festen Standort im Garten gedacht. Für unterwegs wollen Sie vermutlich eine etwas leichtere Golfmatte zum Abschlagen nutzen.

  1. Zubehör

Wenn Sie nur über begrenzten Platz im Garten verfügen, wäre es sinnvoll, eine Golfmatte samt Netz zu kaufen. Diese Konstruktion ähnelt einem offenen Campingzelt. In der Mitte ist häufig eine Zielscheibe abgebildet. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihren Abschlag, sondern auch die Zielgenauigkeit üben.

Je stärker Sie die Golfmatte nutzen, desto schneller verschmutzen die Bälle. Um diese nicht von Hand reinigen zu müssen, gibt es sogenannte Ballwäscher. Wobei es nicht zwingend die großen, stationären Geräte wie auf dem Golfplatz sein müssen. Ballwäscher existieren ebenso im handlichen Format. Je ein Ball wird eingelegt und kräftig geschüttelt. Integrierte Bürsten, Wasser und ggf. eine Reinigungslösung erledigen den Rest.

Zuletzt sei Ihnen noch ein Ballsammler empfohlen. Dieses Hilfsmittel erlaubt es, die Golfbälle vom Boden aufzuheben, ohne sich dafür bücken zu müssen.

Wie pflegt man Abschlagmatten richtig?

In der Regel genügt ein Ausbürsten mit anschließendem Absaugen. Sofern es sich nur um Erde, Staub und Gras handelt. Von Zeit zu Zeit wird die Matte hochgenommen und von der Rückseite her ausgeklopft. So fällt auch tief sitzender Schmutz heraus. Ein Ausspülen ist nur bei anderer Verschmutzung nötig. Outdoor-Golfmatten reinigen sich durch einen kräftigen Regen von selbst.

Gibt es einen Bestseller bei den Golf-Abschlagmatten?

Ja, den gibt es! Unsere meistverkaufte Abschlagmatte ist die ARCADIA Golf-Abschlagmatte Easy-Tee. Diese Abschlagmatte gibt es in den Größen von 1,50 m x 0,50 m bis hin zu 4,00 m x 2,00 m.

Die Abschlagmatte Easy-Tee überzeugt durch ihr einzigartiges Schlaggefühl und die sehr lange Lebensdauer von über 7 Jahren. Eine weitere Besonderheit ist, dass das Tee an jeder Stelle eingesteckt werden kann. Es werden keine lästigen Gummi-Tees benötigt. Dies ist möglich, durch das 2,5 cm hohe Kunstgras.

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post